start
*Ja, das möchste:
Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse,
vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße;
mit schöner Aussicht, ländlich-mondän,
vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn –
aber abends zum Kino hast dus nicht weit.
[…]

*Kurt Tucholsky: Auszug aus „Das Ideal“, 1927
Inmitten einer parkähnlichen, zum UNESCO Welterbe zählenden, Kulturlandschaft kommen unsere Grundstücke in der Villenkolonie Neubabelsberg mit ihrer einmaligen Lage zwischen der beschaulichen Innenstadt Potsdams einerseits und der pulsierenden Hauptstadt Berlins andererseits, Kurt Tucholskys „Ideal“ schon sehr nahe.

Bewaldete Höhenzüge und die idyllischen Wasserflächen der nahen Umgebung wie der Griebnitzsee und die Havel bieten Ihnen die Erholung und Entspannung, die sie brauchen. Nur einen Katzensprung entfernt lädt der von Peter Josef Lenné und Fürst Hermann von Pückler-Muskau gestaltete Park Babelsberg mit seinem Schloss zu einem ausgedehnten Spaziergang ein.

Sie haben die Wahl! Vom nahegelegenen S-Bahnhof Griebnitzsee sind Sie in 35 Minuten mitten im Trubel Berlins auf dem Potsdamer Platz – oder Sie genießen in der Villenkolonie Neubabelsberg eine ausgewo-gene Symbiose aus Stadt und Land, umgeben von altem Baumbestand und parkähnlichen Gartenland-schaften – vis-à-vis historisch bedeutender Villen und Landhäuser namhafter Architekten wie Mies van der Rohe und Hermann Muthesius.